Nov 292016
 
nicolaloerz

Name: Nicola Lörz

Position/Funktion: Fachgebietsleitung Social Media

Firma: Flughafen Stuttgart GmbH

Social Networks: Xing

 

Kurzbiographie

Nicola Lörz (37) startete nach dem Studium der Medienwissenschaft in Tübingen am Flughafen Stuttgart als Redakteurin des Printmagazins. 2010 übernahm sie für die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit den Aufbau der Social Media-Präsenz des Stuttgarter Airports und leitet seitdem das Social Media-Team.

Kurzinterview

Titel: „Flughafen Stuttgart – Social Media für einen Verkehrsknotenpunkt mit jährlich über 10 Mio. Passagieren“

Was können wir von Ihrem Vortrag erwarten?

Eine Antwort auf die Frage: Wer zum Henker ist eigentlich der FLUGHAFEN STUTTGART?!

Unser Produkt ist nicht das Fliegen, unser Auftrag nicht das Verkaufen an Endkunden. Dennoch sind wir als Betreiber des Airports die Basis für den Luftverkehr von Stuttgart aus. Und meist auch erster Ansprechpartner für Endkunden. Rund 300 Unternehmen und Behörden machen den gesamten Flughafen Stuttgart aus. Wir sind nur eines davon, und stehen doch für den gesamten Standort und den Namen.
Von daher die Frage: Was machen wir daraus? Und wieso braucht der Flughafen Snapchat?

Was ist Ihr wichtigstes Anliegen?

Menschlich, ansprechbar, nahbar – dem Flughafen EIN Gesicht geben.

Was war die größte Herausforderung bei der Einführung/Umsetzung?

Nach wie vor: Den Sinn von Social Media mitsamt allen Aktionen im Unternehmen etablieren und die Kolleginnen und Kollegen mitnehmen.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Wir freuen uns auf deinen Vortrag bei der 62. MBSMN. Weitere Infos zum Event und Tickets findet ihr hier.

Nov 292016
 
annebetten

Name: Anne Betten

Position/Funktion: Social Media Managerin

Firma: Flughafen Stuttgart GmbH

Social Networks: Xing

 

Kurzbiographie

Anne ist 37 Jahre alt und war viele Jahre in der Medienbranche tätig. Nach Stationen in verschiedenen Verlagen und Auslieferungen mit dem Schwerpunkt auf Digitalem Publizieren und Online Marketing arbeitet sie nun als Social Media Managerin beim Flughafen Stuttgart. Ihre private Leidenschaft gilt dem Rudern und dem Capoeira.

Kurzinterview

Titel: „Flughafen Stuttgart – Social Media für einen Verkehrsknotenpunkt mit jährlich über 10 Mio. Passagieren“

Was können wir von Ihrem Vortrag erwarten?

Eine Antwort auf die Frage: Wer zum Henker ist eigentlich der FLUGHAFEN STUTTGART?!

Unser Produkt ist nicht das Fliegen, unser Auftrag nicht das Verkaufen an Endkunden. Dennoch sind wir als Betreiber des Airports die Basis für den Luftverkehr von Stuttgart aus. Und meist auch erster Ansprechpartner für Endkunden. Rund 300 Unternehmen und Behörden machen den gesamten Flughafen Stuttgart aus. Wir sind nur eines davon, und stehen doch für den gesamten Standort und den Namen.
Von daher die Frage: Was machen wir daraus? Und wieso braucht der Flughafen Snapchat?

Was ist Ihr wichtigstes Anliegen?

Menschlich, ansprechbar, nahbar – dem Flughafen EIN Gesicht geben.

Was war die größte Herausforderung bei der Einführung/Umsetzung?

Nach wie vor: Den Sinn von Social Media mitsamt allen Aktionen im Unternehmen etablieren und die Kolleginnen und Kollegen mitnehmen.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Wir freuen uns auf deinen Vortrag bei der 62. MBSMN. Weitere Infos zum Event und Tickets findet ihr hier.

Nov 242016
 
hannes-grasegger

Name: Hannes Grassegger

Position/Funktion: Reporter @ DAS MAGAZIN & REPORTAGEN MAGAZIN

Firma: DAS MAGAZIN & REPORTAGEN MAGAZIN

Social Networks: Twitter

Kurzinterview

Titel: Silicon Island – Gegen die Banken, gegen den Staat. Zuhause bei Richard Branson und den Blockchain Revoluzzern

Was können wir von Ihrem Vortrag erwarten?

Eintauchen in die Welt des digitalen Kapitalismus, zuhause in der Heimat der legendären Briefkastenfirmen auf den British Virgin Islands, auf der Insel des Milliardärs Richard Branson.

Wie sind Sie auf das Thema gekommen?

Was mich von anderen Internet-Theoretikern oder Ökonomen unterscheidet, ist dass ich offene Feldforschung betreibe. Als Reporter für grosse Magazine schaue ich mir aus erster Hand an, was sich ereignet. Eigentlich wollte ich in diesem Fall eine Reportage schreiben über die junge Modesportart des Silicon Valley: Kite Surfing. Die Sportart mit dem Surfbrett und dem Gleitschirmsegel hat sich in den letzten Jahren dort besonders ausgebreitet. Das hat was viel dynamischeres als das altbackene Golfen und steht für die neuen Werte und die interessante Jugendkultur die sich im Valley ausgebreitet hat. Besonders interessiert hatte mich dabei, dass es eine Menge Kitesurftreffen gibt, die in Wahrheit als Netzwerktreffen funktionieren. Manche haben sogar richtiggehende Pitch Dinners bei denen Projekte besprochen werden, nachts im Sand, bei Cocktails. Die wichtigste Kitesurf Netzwerk Connection hat eine deutsche Mitgründerin, und die sandte mir eine Reihe Termine zu – ganz unten in der Mail dann ein kurioser Anlass. Zuhause bei Richard Branson. Da konnte ich nicht nein sagen-

Was ist Ihr wichtigstes Anliegen?

Wir leben in einem der grössten gesellschaftlichen Umbrüche der Geschichte, das ist vergleichbar mit dem Wandel der Gesellschaft beim Übergang zur Landwirtschaft oder auch der Einführung des Buchdrucks. Gleichzeitig leben wir in einer hochdifferenzierten Gesellschaft, nicht jeder kann sich um alles kümmern. Mir geht es darum für ein breites und intelligentes Publikum die tektonischen Bewegungen aufzuspüren, die unsere Zukunft am meisten prägen werden. Ich will also eigentlich nichts anderes als die Leute über das zu informieren, was bald ihr Leben verändern könnte.

Was war die größte Herausforderung bei der Einführung/Umsetzung?

Wie kann man eine supertechnische Sache so erzählen, dass jeder Lust hat drauf? Und wie kann ich abschätzen, ob das wirklich so zukunftsträchtig ist, wie viele der hochrangigen Gäste auf Bransons Insel dachten? Schliesslich hat der Erfolg der Reportage, die Übersetzung in 6 Sprachen gezeigt – das interessiert die Menschen.

Unterlagen zum Vortrag

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Wir freuen uns auf deinen Vortrag bei der 62. MBSMN. Weitere Infos zum Event und Tickets findet ihr hier.